Wie und warum es wirklich funktioniert!

Jeder kennt wahrscheinlich das leidige Thema abnehmen. Egal ob es für die Beach Figur im Sommer am Strand ist oder man schon bei gesundheitlichen Gründen angekommen ist. Da fragt man sich natürlich ob man weiter sein leckeres belegtes Brot zum Frühstück oder das leckere Stück Kuchen zum leckeren Milchkaffee essen kann. Kann man also mit Brot und Kuchen trotzdem abnehmen?

Die Antwort ist zum Glück: JA!

Beim Abnehmen kommt es darauf an, dass ihr mehr Energie verbraucht als ihr eurem Körper hinzufügt. Also in ein Kaloriendefizit kommt. ( wie ihr euren Kalorienverbrauch ungefähr berechnen könnt erfahrt ihr später im Artikel)

Angenommen ihr hättet einen täglichen Verbrauch von etwa 2000 Kalorien, dann müsstet ihr also gucken das ihr etwa 200 Kalorien unter diesem bleibt um langsam anzunehmen.

Dabei ist es allerdings egal ob ihr diese 1800 Kalorien (von unserem Beispiel) durch Salat oder Kuchen zu euch nehmt. So lange ihr dem Körper weniger Kalorien hinzufügt als er verbraucht wird er für den Rest das in den Fettzellen gelagerte Fett in Energie umwandeln.

Aber warum solltet ihr dennoch nicht zu hoch gehen mit eurem Kaloriendefizit?

Erstmal seid ihr ja hier weil ihr weiter kalorienreiche Lebensmittel wie Kuchen oder Brot essen möchtet. Aber vor allem möchtet ihr ja wahrscheinlich dauerhaft abnehmen also müsst ihr euren Lebensstil so umstellen, dass ihr ihn auch auf Dauer durchhalten könnt. Dazu solltet ihr viele Lebensmittel durch gesunde alternativen ersetzen! Aber keiner verzichtet über Jahre auf Sachen die er super gerne isst. Daher achtet einfach darauf , dass ihr diese Sachen esst wenn ihr noch genug Kalorien übrig habt. Dann steht abnehmen trotz Brot und Kuchen essen nichts im weg.

Gibt es den Yoyo Effekt wirklich?

Die Antwort ist ja. Wenn ein Gut knapp wird, wird es wertvoll. Das gilt auch für unser Essen. Wenn unser Körper etwas lange nicht gegessen hat, entwickelt er Gelüste danach. Irgendwann werdet ihr schwach und esst es trotzdem. Und hier kommt nun ein anderer Effekt hinzu. Da ihr es solange nicht gegessen habt und es ja auch gerne mögt (sonst hättet ihr es ja früher nicht so oft gegessen) ist es ein richtiges Erlebnis und eine Geschmacksexplosion. Dies macht es umso schwerer später die Finger davon zu lassen. Daher esst am besten ab und zu die kalorienreichen Sachen die ihr gerne mögt um dem Yoyo Effekt vorzubeugen.

Welchen Fehler solltet ihr auf jeden Fall vermeiden?

Muskeln sind für euren Körper absoluter Luxus. Sie kosten Energie und euer Körper kämpft den ganzen Tag um mit der Energie möglichst gut zu haushalten. Deshalb solltet ihr unbedingt darauf achten genug Proteine zu euch zu nehmen. Damit euer Körper nicht anfängt eure Muskeln abzubauen. Denn das ist dann ein Teufelskreis. Sinkende Muskelmasse bedeutet sinkender Grundverbrauch und das bedeutet am Ende landet der Kuchen und das Brot doch da wo ihr ihn nicht haben wollt: in den Fettzellen. Am besten ist es wenn ihr 2 GRAMM PROTEIN pro Kilo Körpergewicht am Tag esst. Wenn ihr dann noch Sport macht und untrainiert seid könnt ihr sogar etwas Muskeln aufbauen trotz Kaloriendefizit (richtig Muskeln aufbauen tut der Körper nur im Kalorienüberschuss)

Wie findet ihr raus wie viel Protein in einem Lebensmittel vorhanden ist?

Als erstes könnt ihr hinten auf die Nährwert Tabelle schauen. Dort steht es unter dem Punkt Eiweiß (Protein ist ein anderes Wort für Eiweiß) oder ihr könnt danach googlen. Außerdem könnt ihr die im nächsten Abschnitt beschriebene kostenlose App nutzen, mit einer riesigen Datenbank an Kuchen, Brot und anderen Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffen.

Könnt ihr den Nährwert Angaben auf Lebensmitteln immer vertrauen?

Leider ist hier die Antwort NEIN!. In der EU ist es beim Verbraucherschutz wie bei fast allem: Alles sehr Industrie und Lobby freundlich. Deshalb haben wir in der Europäischen Union mehrere Wege um die Nährwertangaben zu bestimmen als Hersteller. Unter anderem gibt es einen großen Katalog mit Angaben für jeweilige Lebensmittel aus denen ein Hersteller die Angaben nehmen kann. Leider unterliegen Lebensmittel als Naturprodukt natürlich starken Schwankungen. Wenn ihr jetzt ein Schnitzel nehmt als Beispiel. Wie Fett war das Fleisch? Wie viel Zucker enthält die Panade? Wie lange lag es im Fett zum frittieren? Das kann riesen Unterschiede machen zwischen 2 Schnitzeln. Und die werden nur wirklich abgedeckt wenn das Produkt im Labor untersucht wird.

Ein super Helfer beim Abnehmen: Yazio

Mit dieser kostenlosen App könnt ihr super einfach eure Kalorien zählen. Ihr durchsucht einfach die riesige Datenbank nach eurem passenden Produkt, achtet auf die richtige Menge und schon zieht die App das von eurem täglichen Verbrauch ab. Ihr könnt auch eure Aktivitäten wie Joggen, Schwimmen oder Rad fahren hinzufügen und die App zeigt euch was ihr damit verbraucht habt. (natürlich nur einen Durchschnittswert) In der kostenpflichtigen Pro Version tracked sie auch eure Micro Nährstoffe und ihr könnt sie mit eurem Fitness Tracker verbinden. * Einen neuen Fitness Tracker fndet ihr hier.

Wie erfahrt ihr euren Kalorienverbrauch?

Abgesehen von yazio die euch ebenfalls am Anfang für euer Ziel (zum Beispiel abnehmen oder Muskelaufbau) den Kalorienverbrauch ausrechnet, gibt es jede Menge online Rechner. z.B. diesen (von der Apotheken Umschau) oder diesen (von Fit for fun). Dort gebt ihr euer Alter, Gewicht und eure sportliche Aktivität ein und erhaltet im Gegenzug euren errechneten Wert. Beachtet aber bitte das z.B. die Bewertung von sportlicher Aktivität etwas sehr subjektives ist. Der eine geht zum Kühlschrank und empfindet dies bereits als Sport der durch die Krankenkasse gefördert werden sollte während der andere Marathon läuft und sich dennoch eher als unsportlich betrachtet. Daher überlegt bitte gut wie sportlich ihr wirklich seid. Denn es gibt nichts schlimmeres als wenn man ne Woche meint sich zusammen gerissen zu haben aber man dennoch zunimmt weil man einen zu hohen Grundbedarf an Kalorien annimmt.

Also nochmal zusammen gefasst

Wie kann das gehen? Abnehmen mit Brot und Kuchen?

Beim Abnehmen müsst ihr ein Kaloriendefizit erreichen. Das heißt weniger Energie hinzufügen als ihr verbraucht. Die Energie kann aus Brot, Kuchen oder Salat kommen. Ihr könnt essen was ihr wollt solange ihr unter eurem Kalorienverbrauch bleibt!

Was könnt ihr tun um die Kalorien von eurem Brot und Kuchen gering zu halten?

Erstmal könnt ihr natürlich die Menge reduzieren. Heißt statt 2 Stücken Sahnetorte nur eins. Oder ihr macht aus einem großen Stück ein Kleines. Am besten ist natürlich wenn ihr statt Sahnetorte einen zuckerarmen Fruchtkuchen esst. Aber es gibt auch unterschiedliche Arten denselben Kuchen zuzubereiten. Eine große Hilfe dabei möglichst Kalorienarmen Kuchen und Brot zuzubereiten ist der Bestseller * Abnehmen mit Brot und Kuchen: Die Wölkchenbäckerei von * Güldane Altekrüger in dem sie euch leckere aber nicht zu kalorienreichen und vollwertigen Backwerken. Ideal auch für Backanfänger!

Habt ihr noch Fragen? Haben wir was vergessen? Habt ihr wünsche für weitere Artikel?

* Links hängen mit dem Amazon Partnerprogramm zusammen. Wenn ihr dort etwas erwerbt bekomme ich eine Provision.